Dysarthrie

Inhalt

Allgemein

Es handelt sich hier um eine Störung der Aussprache, der Stimmgebung und der Atmung. Dysarthrien können durch eine Lähmung, eine Schwächung oder durch Koordinationsstörungen, der für das Sprechen notwendigen Muskulatur entstehen.

Ursachen für Dysarthrien:

Bei Schädigung zentraler oder peripherer Gebiete des Zentralnervensystems treten Dysarthrien auf. In Abhängigkeit von der Lokalisation zeigen sich unterschiedliche Dysarthrieformen. Deshalb ist die Lokalisation der Schädigung wichtiger, weniger die Krankheitsursache. Dysathrien können als Folge von z.B. Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Amyotrophische Lateralsklerose oder Schädel-Hirntraumen nach Unfällen auftreten.

Symptome

Folgende Symptome können auftreten:

  • verwaschene undeutliche Artikulation
  • Veränderung der Stimmqualität (rauh, gepresst, manchmal nasaler Stimmklang)
  • Veränderung der Lautstärke
  • Veränderung der Sprechmelodie (meist monoton)
  • Veränderung des Sprechtempos (zu schnell oder zu langsam)
  • Beeinträchtigung der Atmung

Der Schweregrad dieser Symptome ist ausschlaggebend für die Beeinträchtigung der Kommunikationsfähigkeit. Patienten mit leichten Störungen können annähernd normal sprechen, während Patienten mit starken Störungen oft gar nicht zu verstehen sind.

Therapie

Nach eingehender Diagnostik mit Hilfe eines Testverfahrens kann aus der Art und dem Ausmaß der Störungen eine individuelle Therapie entwickelt werden.Ein besonders wichtiges Ziel ist es dabei, die Kommunikationsmöglichkeit so gut wie möglich wieder herzustellen. Therapieschwerpunkte können sein:

  • betontes, langsames Sprechen
  • Atemübungen zur Verlängerung der Ausatmung und zum Erreichen eines fließenden, nicht stockenden Ausatemstromes
  • Verbesserung der Ausdrucksfähigkeit
  • Übungen zur Lockerung der Artikulationsorgane
  • gezielte Ausspracheübungen besonders schwieriger Laute
  • Anwendungsübungen

In der Regel erfolgt die logopädische Behandlung nach ärztlicher Verordnung. Falls Sie Fragen zu diesem Thema haben, schreiben Sie uns oder rufen Sie uns einfach an.

 

info@logopaedie-dresden.de

Bayreuther Straße 30
01187 Dresden
Telefon: 0351 - 47 58 058
Telefax: 0351 - 47 58 059

Cämmerswalder Straße 39
01189 Dresden
Telefon: 0351 - 40 16 763
Telefax: 0351 - 40 47 698